Aussprache der Konsonanten am Ende der englischen Wörter

Wichtig: Aussprache der Konsonanten am Ende der englischen Wörter. Videounterricht der Aussprache (pronunciation).

Lisa Mojsin gibt einen Tipp für die richtige Aussprache des Lautes /t/ im Amerikanischen. In vielen Wörtern des amerikanischen Englisch klingt der Laut /t/ wie /d/.

Ein wertvoller Ratschlag aus dem Videounterricht, der zu Verständnis und Ausarbeitung der amerikanischen Aussprache beiträgt.

Nun sage ich einige Wörter –  unterschiedlich ausgesprochen. Sie versuchen zu erkennen, welche Variante amerikanisch klingt (siehe Video).

Offensichtlich ist die zweite Variante dem Amerikanischen näher.

Sie sehen, der Laut /t/ in diesen Wörtern ist nicht mehr /t/ sondern ähnelt dem /d/. Es geschieht nicht immer, aber in manchen Fällen.

Zum Beispiel:

Das Wort: water

Der Laut /t/ befindet sich zwischen den zwei Vokalen.

Folglich: Wenn im amerikanischen Englisch der Laut /t/ in einem Wort zwischen Selbstlauten vorkommt, verwandelt er sich in einen Laut, der „almost /d/“ (beinahe /d/) oder „fast /d/“ (schneller /d/) heißt.

Er heißt so, weil er schnell und kurz ausgesprochen wird (siehe das Video).

Zum Beispiel:  auto, automobile, automatic, autograph, ability

Noch ein Fall, in dem dieselbe Verwandlung von /t/ in /d/ geschieht, ist der, in dem nach dem Wort mit /t/ am Ende ein Wort mit dem Vokal  am Anfang folgt.

Zum Beispiel:  at eleven, what a, what a nice day, what a good idea

Nun üben wir einige Sätze. Sehen Sie und hören Sie zu, sprechen Sie nach dem Lehrer.

À propos, diese Aussprache ist weder salopp  noch nachlässig, sondern Standardamerikanisch.

Zum Schluss biete ich Ihnen einen Zungenbrecher:

Peter Piper picked a peck of pickled peppers.

A peck of pickled peppers Peter Piper picked

If Peter Piper picked a peck of pickled peppers

Where’s the peck of pickled peppers Peter Piper picked?